Handelssignale - Ein Einblick:

Das Trading mit Handelssignalen setzt bereits eine gewisse Börsenerfahrung beim Anleger voraus. Die Anbieter solcher Handelssignale bieten diesen Service meist auf kostenpflichtiger Basis an und werden für zahlreiche Finanzinstrumente angeboten. Hauptsächlich sind die Handelssignale im Bereich Forex, Future und CFD, also im hochspekulativen Bereich, zu finden.

Ein dementsprechendes Handelssignal wird meist mit Hilfe einer speziell entwickelten Handelssoftware und einem Handelssystem entwickelt. Für die Erstellung werden technische und fundamentale Marktindikatoren verwendet, welche für den jeweiligen Bezieher verständlich nutzbar gemacht und dargestellt werden.

Der Privatanleger oder börseninteressierte Marktteilnehmer sollte bereits über ein Depot bzw. Handelskonto verfügen, um die Handelssignale anwenden zu können. Ein Online-Konto ist wegen der schnelleren Umsetzung von Kauf- und Verkaufsaufträgen ratsam. Die Handelssignale werden entweder per E-Mail oder per SMS versendet. Die Menge der Signale bestimmt einzig und allein der Anbieter und kann stark variieren. Die Kosten richten sich nach der Häufigkeit der Signale, dem Finanzinstrument und nach der jeweiligen Bezugsdauer. Auf Grund der erweiterten technologischen Möglichkeiten ist eine automatische Anbindung ins jeweilige Handelskonto möglich, aber nicht standardgemäß vorhanden.

handelssignaleEs bietet dem Trader genaue Daten zu eventuellen Ein- und Ausstiegsmöglichkeiten aus bestimmten Finanzwerten. Dabei werden für alle Transaktionen der Finanzwert inklusive der Handelsnummer, das Kaufdatum und der Kaufkurs angegeben. Der Investor entscheidet selbst, ob er in die empfohlene Position investiert oder nicht. Zum Schließen der Position erhält der Investor ein weiteres Handelssignal. Auch hier entscheidet der Anleger ob er aus dem Wert aussteigt oder ob er die Position im Markt belässt. Auf Basis der getätigten Trades erstellt der Anbieter solcher Tradingsignale ein Musterdepot und errechnet hieraus die dementsprechende Performance der Wertentwicklung, mit dem die Anbieter für ihr Produkt werben.

Werbung

ProfitSignale.de

 

Jeder Anleger sollte beachten, dass ein Handelssignal nur als Entscheidungshilfe dient und nicht als direkte Kauf- oder Verkaufsaufforderung missverstanden werden soll. Die Entscheidung obliegt einzig und allein dem Anleger.

Da diese Handelssignale zumeist auf technischer Analyse und einem Computerprogramm basieren sollten dem Handel noch weitere Faktoren einen Einfluss finden. Rein mathematische Berechnungen reichen nicht aus, um dementsprechende Kursverläufe beurteilen zu können. Ähnlich den Trendfolgeprogrammen richten sich Handelssignale nach den Daten, die bereits vorhanden sind und nach erkennbaren, allerdings schon vorhandenen Trends. Die Emotionalität wird Außeracht gelassen, somit können Handelssignale nicht von jedem Anleger genutzt werden.